Aussteller

Moovi E-Scooter

Ein Schritt in die Zukunft der urbanen Mobilität. Das E-Mobility Start-up “Moovi” aus Hannover möchte mit seinem neuen elektrischen Scootern unabhängig machen. Sowohl vom Verkehr als auch von fossilen Brennstoffen. E-Scooter bilden ein kleines aber auch gleichzeitig zukunftsträchtiges Glied in der Kette der E-Mobilität. Werden wir in der Zukunft mit Jetpacks oder ähnlichen Erfindungen durch die Stadt fliegen? Es geht auch einfacher und kompakter, dachten sich die Gründer vom deutschen Start-up Moovi und wollen mit Ihrem neuen E-Scooter einen Beitrag zum Wandel der urbanen Mobilität leisten. 

Moovi steht für Elektromobilität in kompakter, erschwinglicher Form eines gleichnamigen elektronischen Tretrollers. Als E-Scooter der Kompaktklasse ist Moovi für Jedermann gedacht und will zudem gezielt die Lücke im Mobilitätsmix der letzten Meile schließen. 
Die Modelle Moovi E-Scooter zielen mit der kompakten Bauweise auf Pendler ab und sollen bestehende Mobilitätslösungen wie z.B. öffentliche Verkehrsmittel sinnvoll ergänzen. 

Im Jahr 2020 hat Moovi als erster E-Scooter Hersteller ein patentiertes modulares Haltesystem für seine E-Scooter Modelle veröffentlicht. Taschen, Körbe oder gepäckträger-artige Halterungen können somit an den E-Scootern befestigt werden und ermöglichen den Transport unterschiedlicher Lasten.
Insbesondere für den Transport in der Intralogistik z.B. zu Kommissionierung kann das System sinnvoll genutzt werden.

Das modulare Haltesystem besteht aus einem keilförmigen Universalhalter, der am Steuerkopf des E-Scooters kurz über dem Vorderrad befestigt wird, und verschiedenen dazu passenden aufsteckbaren Komponenten. Somit lassen sich Lasten bis zu 40kg problemlos transportieren.

Bei der Konstruktion des Universalhalters ist der Hersteller einen völlig neuen Weg gegangen: Die Halterung wird am Moovi-typischen roten Haken auf Höhe des Steuerkopfes des E-Scooters befestigt und ist somit fest mit dem Rahmen verbunden und nicht beweglich. Anders als bei bereits am Markt erhältlichen Lösungen, die direkt am Lenker oder der Lenkerstange befestigt werden, wird das Lenkverhalten des E-Scooters somit nicht negativ beeinflusst. Der Universalhalter wurde in einem aufwendigen Verfahren generativ designt, um den Schwerpunkt der zu transportierenden Last so niedrig wie möglich zu halten. Dadurch gewinnt der E-Scooter selbst bei schweren Lasten merklich an Fahr- und Spurstabilität.

Der Roller wurde von Nima Zarindast, Janik Lipke, Michael und Ivana Käse in Hannover entwickelt.

Zurück zur Ausstellerliste

Registrieren Sie sich jetzt!

Sie sind noch nicht als Aussteller bei „Flotte! Der Branchentreff“ im März 2021 registriert, möchten aber bei der virtuellen Messe „flotte.digital“ als Aussteller dabei sein und alle registrierten Besucher kontaktieren können?
Buchen Sie jetzt Ihren virtuellen Messestand!

Virtuellen Messestand anfragen

Anrede

Name

Vorname

Funktion

Email

Firmenname

Branche

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Ansprechpartner

Telefonnummer

Jetzt kostenlos als Fuhrparkentscheider anmelden

Fuhrparkentscheider sind: Angestellte/Mitarbeiter eines Unternehmens, in dem sie für die Auswahl/Beschaffung/Einkauf/Organisation der firmeneigenen Dienstwagen zuständig sind. Ebenso zählen als Fuhrparkentscheider die Inhaber von beispielsweise kleinen Handwerks- und Servicebetrieben mit eigenen Fahrzeugen.

Keine Fuhrparkentscheider sind: beispielsweise Anbieter von Dienstleistungen, Vertriebsmitarbeiter von nicht ausstellenden Unternehmen oder Vertriebsmitarbeiter von nicht ausstellenden Autohäusern.

Anrede

Vorname des Fuhrparkentscheiders

Name des Fuhrparkentscheiders

Funktion

Email

Firmenname

Branche

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Ansprechpartner bei Rückfragen

Telefonnummer

Fuhrparkgröße

  • bis 10
  • bis 25
  • bis 50
  • bis 100
  • bis 250
  • bis 500
  • bis 1000
  • mehr als 1000

davon

% Pkw

% Transporter

% Lkw

% Sonstige /
Sonderfahrzeuge
Sie haben vergessen, ein Feld auszufüllen. Bitte füllen Sie das Feld aus und drücken Sie danach auf "senden"